12
Okt
09

Lesetrailer vs. Buchtrailer?

Buchtrailer haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Längst werden sie von Büchernarren sogar aktiv gesucht und angeklickt.

Zweifellos haben Buchtrailer jedoch auch ihre Schattenseiten. Ein Kernproblem ist, dass sie – quasi wie Kinotrailer – versuchen Bilder vorzugegeben, die nicht vorhanden sind. Dies macht u.a. die Produktion sehr teuer, so dass wiederum häufig an der Qualität gespart wird – gerade in Zeiten knapper Verlagskassen.

Einen völlig neuen Weg beschreiten jetzt so genannte Lesetrailer. Diese dezent animierten und mit Musik unterlegten Leseproben auf Video versuchen gar nicht erst einen teuren Kinotrailer zu imitieren. Sie setzen statt dessen auf einfachen Text zum Mitlesen, stimmungsvolle Musik und einige wenige bewegte Bilder. Vor allem aber auch auf eines: die Phantasie des Betrachters. Eine Einladung in das „Kino im Kopf“.

Lesetrailer finden sich auf Youtube und auf dem neuen Portal „LesenSielos.de“, wo wöchentlich neue Lesetrailer vorgestellt werden. Wer will, kann gleichzeitig an einem Quiz teilnehmen und Bücher gewinnen. Aktuell wird der Roman „Das andere Kind“ von Charlotte Link vorgestellt:

Und würde interessieren, wie Ihnen diese neue Stilart gefällt. Können Sie sich vorstellen, regelmäßig Lesetrailer zu sehen? Sind klassische Buchtrailer damit Schnee von gestern?

Advertisements

5 Responses to “Lesetrailer vs. Buchtrailer?”


  1. 1 booklook
    12. Oktober 2009 um 16:27

    Meine Meinung? GEIL!!

  2. 2 nettaberdumm
    12. Oktober 2009 um 18:06

    Ich dachte erst, dass 5 Minuten etwas zu lang wären. Aber dann saß ich doch wie gebannt davor und habe Zeile für Zeile mitgelesen. Mehr davon!

  3. 3 SHARY
    13. Oktober 2009 um 10:24

    Halli hallo!!

    Wir produzieren Buch-Trailer und finden, dass sich die Qualität in den vergangenen Monaten auffallend gebessert hat (wovon Ihr Blog dankenswerterweise berichtet). Es gibt viele schöngemachte Beispiele für Buch-Trailer und wer den Blick über den großen Ozean wagt, kann in die Zukunft sehen: manche Buch-Trailer-Produktionen haben da fast Hollywood-Niveau! Aber Lesetrailer sind bestimmt eine interessante Alternative ZB für Verlage mit kleinerem Etat.

    Ciao + danke
    SHARY

  4. 4 Morizz
    14. Oktober 2009 um 11:10

    Miiiiir daaaaaauuuuuert eeeeess eeeein biiißcheeen zuuuuuu lllllllaaaaaannnngggggeeeeee biiiis diiiieeee Teeexteeee weeechseln 🙂 🙂

  5. 5 freestyler
    17. Oktober 2009 um 12:15

    Kann mich dem Vorschreiber nicht anschließen. Finde diesen Lesetrailer gut getimt. Klaro, könnte auch schneller gehen. So kann man aber noch Blick auf Bilder werfen oder eine Passage 2 x lesen, usw. Mir gefällts. Danke auch für schöne Homepage + Blogg *** freestyler


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


über bücher im bilde

Deutschlands Blog Nr. 1 über Buchtrailer, Autoreninterviews und andere Filmbeiträge rund ums Thema Buch. Fragen, Tipps und Anregungen bitte an: buchtrailer (at) arcor.de

%d Bloggern gefällt das: